Hi!

Ich bin Julia Ziolkowski und arbeite seit 2015 als freiberufliche Grafikdesignerin in Köln. Mein Design-Fokus umfasst die Bereiche Corporate Identity/Corporate Design, Editorial Design und die Gestaltung und Umsetzung umfangreicher grafischer Einzelprojekte auf allen benötigten Medien (Schwerpunkt Print), sowie die Bildbearbeitung bis hin zur Reinzeichnung und zum druckfähigen PDF. Zu meinen Kunden gehören unter anderem »CORPUS SIREO Holding GmbH«, »GEDANKENtanken GmbH«, »Römisch Germanisches Museum«, »mealmates« und die Agentur »art tempi communications GmbH«.

Mein Studium »Bachelor of Arts« in dem Studiengang »Integrated Design« habe ich im Juli 2015 an der KISD (Köln International School of Design – ein Institut der Technischen Hochschule Köln) sehr erfolgreich abgeschlossen. Weitere gestalterische und praktische Fähigkeiten erlernte ich während meiner betrieblichen Ausbildung zur Mediengestalterin für Digital- und Printmedien, Fachrichtung Gestaltung und Technik in der Kölner Werbeagentur »FAI Healthcare GmbH« (Fachbereich Gesundheitswesen), dessen IHK-Abschluss ich im Juni 2010 absolviert habe.

Weiterhin bin ich Gründerin und Editorial-Designerin des Kölner Kulturmagazins »null22eins«, das erstmals im Juni 2011 erschien und insgesamt 18 Ausgaben zu verzeichnen hat. Dieses Kulturmagazin hat zum Ziel, eine informative und unterhaltsame Plattform mit Themen aus unterschiedlichen kulturellen Bereichen aus Köln zu bieten. »null22eins« ist sowohl als gedruckte Ausgabe erhältlich, sowie auf der Internetplattform »issuu« (issuu.com/null22eins) vollständig lesbar.

Ein weiteres Gestaltungs- und Interessengebiet ist für mich die Portrait-Fotografie und Street-Art. Die urbane Auseinandersetzung mit dem öffentlichen Raum in Bezug auf unterschiedlichste Materialien und Formen entfacht immer wieder eine große Begeisterung bei mir. Das bunte Geschehen auf den Straßen ist für mich eine inspirative Bereicherung und Konfetti für die Seele. Unterm Strich würde ich mich als visuelle Feinschmeckerin und passionierte Design- insbesondere Typografieliebhaberin bezeichnen. Zudem bin ich ein sehr offener, neugieriger und kommunikativer Mensch und liebe die Klaviatur der Ausdrucksmöglichkeiten und Varianten. Die Erreichung von qualitativen, authentischen und emotionalen Designlösungen gehören bei mir zu wichtigen Kriterien einer individuellen Projektumsetzung.

Wenn Sie Interesse an einem gemeinsamen Projekt mit mir haben, freue ich mich sehr von Ihnen zu hören.

 


(c) Foto: Alessandro de Matteis, www.alessandrodematteis.com
Back to top